Zum Inhalt springen

Unsere Key Areas

Als Key Areas werden die Bereiche bezeichnet, in denen unsere Projekte tatsächlich organisiert werden. Hierbei handelt es sich um Akademische Aktivitäten, Seminare und Konferenzen und unser Praktikantenaustauschprogramm STEP. 


Akademische Aktivitäten 

Unter die Akademischen Aktivitäten fallen alle diejenigen Aktivitäten, die auf aktive Wissensvermittlung ausgerichtet sind. Aktuelle juristische Themen und Dauerbrenner, die Jurastudenten immer wieder begegnen, sollen in diesem Rahmen näher gebracht, Rechtswissen soll vermittelt und Jurastudenten zur eigenen akademischen Arbeit animiert werden. Damit liefert ELSA einen direkten Beitrag zur rechtlichen Ausbildung.

Gerade für die Erstsemester bieten die Akademischen Aktivitäten eine tolle Plattform, um den "Anfängern" den ersten Kontakt mit dem Phänomen Jura zu erleichtern und ihnen ein "etwas anderes Jurastudium" zu zeigen. Die Veranstaltungen sind vor allem die sog. L@W Events? (Lawyers at Work), bei denen den Studierenden ein praktischer Einblick in die unterschiedlichsten juristischen Arbeitsbereiche gegeben werden soll. Um den Arbeitsalltag eines Juristen einer Kanzlei oder im öffentlichen Dienst besser einschätzen zu können, werden hier meist Besuche in Kanzleien, Behörden oder Unternehmen organisiert. Aber auch andere Veranstaltungen fallen in diesen Bereich, u.a. Vorträge und Diskussionsrunden, Essay Competitions, Moot Courts und so weiter.

Bei Fragen oder Anregungen schreibe uns am besten eine E-Mail an: vpaa@elsa-erlangen.de


Seminare und Konferenzen

In Deutschland und in ganz Europa veranstalten die lokalen ELSA-Gruppen regelmäßig Seminare und Konferenzen zu aktuellen und hoch praxisrelevanten juristischen Fragestellungen. Behandelt werden vor allem auch solche Themen, die im Studium leider oft zu kurz kommen. Hierdurch soll nicht nur eine vertiefte juristische Ausbildung gewährleistet, sondern vor allem auch der kulturelle und soziale Austausch zwischen jungen Juristen aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt ermöglicht werden.

Diese Veranstaltungen weisen inhaltlich eine immense Bandbreite auf, die von allgemeinen Einblicken und Einführung in ein Rechtsgebiet über die Vertiefung von universitären Lehrinhalten zu interdisziplinären Themen oder Problemkreisen, die überhaupt nicht Teil der universitären Ausbildung sind, reicht. Organisatorisch fällt unter Seminare und Konferenzen alles vom einstündigen Fachvortrag an der Universität bis hin zur mehrtägigen, internationalen Konferenzen mit Rednern und Teilnehmern aus aller Welt.

Auf unserer Homepage informieren wir dich regelmäßig über alle anstehenden Seminare, Konferenzen und Vortragsveranstaltungen.


Student Trainee Exchange Program (STEP)

STEP ist eine der Key Areas von ELSA und soll es den ELSA-Mitgliedern ermöglichen, leicht, unkompliziert und unbürokratisch ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Es soll die Studierenden dazu befähigen, Einblicke in eine andere Rechtsordnung zu erhalten und auch ihre fachspezifischen Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen. Nebenbei können sie eine fremde Kultur kennenlernen. Das Besondere an STEP ist, dass man vor Ort von der lokalen Gruppe betreut wird und somit gleich Anschluss in einem fremden Land und einer fremden Stadt findet.

Die Dauer der Praktika kann zwischen zwei Wochen und zwei Jahren betragen. Sie können in allen rechtsbezogenen Bereichen absolviert werden: Kanzleien, Gerichte, Öffentliche Einrichtungen, Behörden, Banken, Rechtsabteilungen, Beratungsunternehmen oder internationale Organisationen

Neue Praktikumsangebote findet man vor allem im STEP-Newsletter.

Kontakt zu unserem STEP-Team könnt ihr unter vpstepelsa-erlangende aufnehmen.